Berufs- und Studienorientierung
MINT

Berufs- und Studienorientierung MINT

Projektwoche KlimaDatenSchule

Daten prägen unser Leben. Sie helfen, unsere Welt zu verstehen und zu gestalten. Die Klimakrise – eine der größten Herausforderungen der Menschheit – wäre ohne Daten nicht zu begreifen und nicht zu bewältigen. Was ist „das Klima“? Wodurch wird es beeinflusst? Welche Folgen hat der Klimawandel? Was können wir tun, um die Erderwärmung aufzuhalten? Wie kann jede:r Einzelne ein Teil der Lösung sein?

In vielen Bereichen unseres Lebens treffen wir Entscheidungen auf der Grundlage von Daten. Wie wichtig es ist, Daten zu erheben, zu kombinieren und richtig zu deuten, zeigt uns auch die Corona-Pandemie.

Data Literacy – die Fähigkeit, Daten gemäß wissenschaftlichen Standards zu erheben, zu managen, kritisch zu bewerten und auf neue Situationen anzuwenden – ist eine entscheidende Kompetenz, um in der zunehmend digital geprägten Gesellschaft teilhaben zu können.

Mithilfe von Geo-Technologien analysieren Schüler:innen Umweltfragen, erwerben 21st Century Skills und digitale Souveränität. Sie haben Möglichkeiten selbst mitzugestalten, welche Inhalte vertieft werden und mit welchen Fragestellungen sie sich beschäftigen möchten.

Die Kinder und Jugendlichen arbeiten zum Einstieg ins Thema mit der App KlimaDatenSchule, bauen und programmieren dann gemeinsam mit DIY-Bausätzen Umweltmessstationen und nutzen diese Stationen, um Umweltfragestellungen mit den selbst erhobenen Daten aus der näheren Umgebung zu beantworten. Eine weitere Gruppe arbeitet an der Visualisierung der Umweltdaten auf einer Website.

So wird spielerisch und praktisch der Bezug zu MINT-Themen geschaffen, direkte inhaltliche Bezüge aufgezeichnet und das Interesse bei den Schüler:innen für Berufsfelder in der Informatik, Technik, Naturwissenschaften und Umwelt geweckt. Wir motivieren die Schüler:innen, sich bewusst mit ihrer eigenen Umgebung auseinander zu setzen, selber aktiv zu werden und das eigene Verhalten in Bezug auf die Umwelt zu reflektieren.